banner

KAUFEN

Institut

Ortho-kybernetisches Reise- und Ruhekissen
Ein Produkt medizinischer Forschung
aus dem Institut für Angewandte Humankybernetik Berlin

Der Erfindung des therapeutischen Kissens für Erwachsene und Kinder liegt eine langjährige, atlasmedizinische Forschung in der Humankybernetik zugrunde. Das Wissen um die Biomechanik des Halswirbelsäulenbereiches und vorrangig das Wissen um die Funktion des Atlas, des ersten Halswirbels, ist in diesem Zusammenhang unerlässlich.

Ausgangsbeobachtung am Berliner Institut für Angewandte Humankybernetik war, dass an den Kopfgelenken keine Verschleißarthrosen vorkommen, sich aus diesem Bereich heraus aber dennoch vielfältige Beschwerden verbreiten. Der Forschungsschwerpunkt lag also auf der Entschlüsselung der biomechanischen Funktionsweise des ersten Halswirbels, des Atlas. Man fand heraus, dass der Atlas als zentraler Teil der beiden Kopfgelenke biomechanisch als Spannring für die Atlasmuskulatur, als Gleitring zwischen den Kopfgelenkflächen und als muskulärer Stoßdämpfer dient. Das heißt: Um den Kopf zu tragen werden Stützlast, Scherkräfte, Beweglichkeit und Stoßdämpfung in der Atlasregion ausschließlich muskulär gesteuert und bewältigt! Die eigentliche Stützfunktion unseres etwa 4,5 bis 5 kg schweren Kopfes übernimmt also die Muskulatur, die den Atlas umgibt. Sind wir in aufrechter Position, ist die Zugbelastung gleichmäßig, in der schrägen Sitzposition gerät die Zugbelastung aus dem Gleichgewicht und die belastete Muskulatur reagiert mit Verspannung und Schmerz.

Diese Erkenntnis liefert die Erklärung für vermehrte partielle Muskelverspannungen im Bereich der Kopfgelenke bei langen Bewegungseinschränkungen, wie z. B. bei Langstrecken-Flügen, Bus-, Bahn- und Autoreisen. Die Ergebnisse der Forschung waren Anlass, ein die Muskulatur entlastendes Reisekissen für Erwachsene und Kinder zu entwickeln.

 

mehr unter:
Institut für Angewandte Humankybernetik
www.Atlasmedizin.de

fussbanner
FlaggeEnglisch
FlaggeDeutsch FlaggeFrankreich FlaggeChina

Made in Germany • Institut für Angewandte Humankybernetik • Impressum